Otfried Preußler

Am 18. Februar 2013 verstarb Otfried Preußler, Geschichtenerzähler.

Otfried Preußler erblickt am 20. Oktober 1923 im nordböhmischen Reichenberg das Licht der Welt. Zu seinen Vorfahren im Vorland des Iser- und Riesengebirges zählen neben Glasmachern und Kleinbauern auch ländliche Handwerker, ein paar Kupferstecher. Seine Eltern sind beide Lehrer, sein Vater nebenbei Heimatforscher.

Schon von klein auf holt er sich aus der großen Bibliothek der Familie viele Anregungen. Prägend wirken auch die volkstümlichen Geschichtenerzähler, allen voran seine Großmutter Dora, die über einen unerschöpflichen Fundus verfügt.

Aus der böhmischen Heimat schöpft Otfried Preußler seine Erzählstoffe. Als kleiner Junge ist er oft mit seinem Vater unterwegs, der die Sagen des böhmischen Isergebirges zusammenträgt. Mit ihm sitzt er abends beim Schein der Petroleumlampe in den Stuben der Leute, lauscht ihren Geschichten von Zauberern, Raubschützen, Hexen, Wassermännern und Gespenstern.

Zu seinen bekanntesten Werken gehören:

  • Die kleine Hexe
  • Der Räuber Hotzenplotz
  • Das kleine Gespenst

mehr unter: http://www.preussler.de

Das Zeitzeugenportal vom Haus der Bayerischen Geschichte enthält ein am 19.4.2000 geführtes lebensgeschichtliches Interview. Der im böhmischen Reichenberg geborene Ottfried Preußler berichtet hier insbesondere über seine neue Heimat Bayern und seinen Weg vom Volksschullehrer zum erfolgreichen Buchautor.

Einen Ausschnitt aus dem Interview können Sie hier sehen: http://www.hdbg.eu/zeitzeugen/video.php?id=206&t=2&q=

About the Author:
Stellvertretender Schriftführer VSFF
Posted in Allgemein

Hit Counter provided by Business Card Holders