Informationen zur VSFF-Vereins-Mailingliste Informationen zur VSFF-Vereins-Mailingliste
Die Vereins-Mailingliste vsff-l@genealogy.net wurde eingerichtet, um die Kommunikation zwischen unseren Vereinsmitgliedern zu fördern. Eine Mailingliste ist ein automatischer Verteiler - eine an die Mailingliste gerichtete Nachricht wird automatisch an alle registrierten Mitglieder der Liste weitergeleitet.

An die Liste gerichtete Nachrichten werden darüber hinaus zentral archiviert und können auch zu einem späteren Zeitraum noch eingesehen werden. Das Archiv der VSFF-Vereins-Mailingliste ist passwortgeschützt (Einloggen erfolgt mit dem bei der Registrierung vergebenen Passwort) und nur den registrierten Listenteilnehmern zugänglich:

http://list.genealogy.net/mailman/private/vsff-l

Die Adresse der VSFF-Vereins-Mailingliste lautet:

vsff-l@genealogy.net

Die VSFF-Vereins-Mailingliste ist eine “geschlossene Liste”. Das heißt, es können sich nur Mitglieder der VSFF und/oder der Arbeitsgemeinschaft ostdeutscher Familienforscher (AGoFF) als Teilnehmer registrieren lassen, im kleinen Umfang auch interessierte Gäste. Der Teilnehmerkreis ist dadurch auf einen namentlich bekannten Personenkreis beschränkt und es können deshalb auch vereinsinterne Fragen diskutiert werden. Durch die Listenadministration ist sichergestellt, dass über die Liste nur Nachrichten “verteilt” werden, die registrierte Listenteilnehmer an die Liste gerichtet haben. “Spam” (E-Mail-Werbung) und Nachrichten nicht registrierter Teilnehmer werden vom Listenprogramm automatisch “abgefangen”, den Listenadministratoren zur Prüfung übermittelt und durch diese ggf. gelöscht. Nachrichten registrierter Teilnehmer werden selbstverständlich ohne Vorprüfung und “unzensiert” weitergeleitet, wenn und soweit nicht gegen elementare Grundregeln verstoßen wird. Derzeit ca. 220 Leser in der VSFF-Vereins-Mailingliste registriert.

Die VSFF-Vereins-Mailingliste wird zur Zeit von 2 Administratoren betreut, welche Sie auf unserer Vorstand-Seite finden.

Der Themenkreis der Mailingliste erstreckt sich auf alle im weitesten Sinne mit genealogisch-historischen Forschungen im Arbeitsgebiet unseres Vereins in Zusammenhang stehenden Fragen. Das Arbeitsgebiet erstreckt sich auf Sudetenland (deutschsprachige Gebiete Böhmens und Mährens).

Der Zweck dieser Mailliste ist es, sich bei der Familienforschung gegenseitig zu helfen und Informationen auszutauschen. Ob das konkrete Ahnen- oder Verwandtschaftsdaten sind, oder allgemeine genealogische Fragen oder geographische, geschichtliche, technische, usw. Fragen im Zusammenhang mit der Familienforschung in den Sudetenländern, das bleibt Ihnen überlassen. Wir ersuchen Sie, diesen Informationsaustausch höflich und sachlich durchzuführen und zu bedenken, dass Austausch nicht nur nehmen, sondern auch geben (von Informationen) bedeutet. Tagespolitische und religiöse Diskussionen sind unerwünscht, Beleidigungen und Beschimpfungen strikt verboten.

Die Verkehrssprache der Liste ist Deutsch. Wer dessen nicht mächtig ist, findet sicher jemand unter den Teilnehmern, der hilft seine Anfrage zu übersetzen.

In der Liste gilt grundsätzlich das “Sie” – wer nichts gegen ein Du hat, setzt seinen Nachnamen in Klammern. Grüße am Textende sind üblich, der eigene (echte) Name sollte darunter stehen, damit klar ist, von wem die Anfrage oder die Antwort kommt und wem zu antworten ist.

Im Sudetenland gibt es viele Orte mit identischen oder sehr ähnlichen Namen. Der Ortsname “Neustift” beispielsweise kommt 11 mal vor, “Neudörfel” 30 mal und “Neudorf” gleich 96 mal. Aber auch bekannte Namen wie “Budweis” und “Krummau” gibt es mehrfach. Deshalb geben Sie bitte immer im unverzichbaren Betreff nicht “Suche” an, sondern konkret wen Sie wann und wo suchen. Z.B. Familien Kindel / Heger 19. Jhdt. aus Hohenstadt bei Landskron, Region Pardubitz. Sie bekommen dann eher gute Antworten.

Bitte beachten:
Maximale Größe 40 kB, also auch keine Anhänge, und nur reinen Text. Nachrichten, die Dateianhänge enthalten, werden durch die von uns gewählte Einstellung des Listenprogramms nicht an die Listenteilnehmer weitergeleitet und von den Listenadministratoren ersatzlos gelöscht. Schreiben Sie Nachrichten bitte als “Plain Text”. Das Listenprogramm behandelt Nachrichten im HTML-Format wie einen Dateianhang, so dass auch Nachrichten im HTML-Format nicht oder nur nach individueller Freigabe durch die Listenadministratoren weitergeleitet werden. Nur so können wir einigermaßen sicherstellen, dass über die Mailingliste möglichst keine Computerviren verbreitet werden.

Das Webformular unter http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/vsff-l eröffnet Ihnen unter der Rubrik “VSFF-L Subscribers” die Möglichkeit, sich eine Liste aller eingeschriebenen Listenmitglieder anzeigen zu lassen und einige individuell bestimmbare Einstellungen für Ihre Listenteilnahme vorzunehmen, die Sie selbstverständlich jederzeit ändern können.

  • Teilnehmerliste
    Über die Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse und Ihres Passwortes in das Webformular “Zur Teilnehmerliste” erreichen Sie eine Seite, auf der Ihnen alle aktuell als Listenteilnehmer registrierten Mitglieder angezeigt werden, soweit die jeweiligen Teilnehmer die Aufnahme in die Mitgliederliste nicht individuell ausgeschlossen haben.
  • Einstellungen ändern
    Wenn Sie Ihre individuellen Einstellungen ändern wollen oder Ihr Passwort vergessen haben, wählen Sie das Formular “Einstellungen ändern” und geben dort Ihre E-Mail-Adresse ein. Sie erreichen dann eine neue Seite, die Ihre individuellen Statusinformationen enthält und folgende Möglichkeiten bietet:
  • Abmelden
    Über dieses Formularfeld können Sie sich endgültig als Teilnehmer der VSFF-Liste abmelden. Wenn Sie nur vorübergehend (z. B. wegen Urlaubsabwesenheit) keine Nachrichten erhalten wollen, wählen Sie bitte das Formularfeld “Zustellung aussetzen” (vgl. dazu die nachfolgenden Informationen), Sie ersparen sich und den Listenadministratoren dadurch den mit einer Neuanmeldung verbundenen zeitlichen Aufwand.
  • Haben Sie andere Mailinglisten auf genealogy.net?
    Über die Wahl dieses Listenfeldes können Sie sich anzeigen lassen, ob und ggf. bei welchen anderen unter genealogy.net geführten Mailinglisten Sie als Teilnehmer registriert sind.
  • Passwort vergessen?
    Wählen Sie dieses Formularfeld, wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben. Das Passwort wird Ihnen dann per E-Mail übermittelt. Ihre aktuellen Passworteinstellungen werden Ihnen einmal monatlich automatisch per E-Mail übermittelt.
  • Passwort ändern
    Sie können Ihr Passwort über dieses Formularfeld jederzeit ändern. Zunächst ist das alte Passwort einzugeben, dann das neu gewählte Passwort, das zur Vermeidung von Schreibfehlern bestätigt (doppelt eingegeben) werden muss.
  • Zustellung aussetzen
    Wenn Sie (nur) vorübergehend (z. B. urlaubsbedingt) keine Nachrichten erhalten wollen, wählen Sie “Nicht zustellen”. Sie erhalten dann keine weiteren Nachrichten und haben die Möglichkeit, sich zu einem Ihnen genehmen Zeitpunkt selbst wieder zurückzumelden (“Zustellen” wählen).
  • Digestmodus setzen
    Hier können Sie wählen, ob Ihnen jede Nachricht einzeln und sofort zugestellt wird oder ob Nachrichten gesammelt und Ihnen nur einmal täglich zugestellt werden sollen.
  • MIME oder Plain Text Digest
    Die Standardeinstellung sieht für die Übermittlung der Nachrichten im Digest das Format Plain Text vor. Falls Ihr eMail-Provider auch das Format MIME unterstützt, können Sie hier dieses Format wählen. Wenn Ihnen der Begriff MIME nichts sagt, lassen Sie diese Einstellung bitte unverändert.
  • Sollen Ihre eigenen Beiträge über die Mailingliste an Sie zurückgeschickt werden?
    Die Standardeinstellung steht auf “Ja”, Sie erhalten Ihre Nachricht deshalb über die Liste ebenfalls zugestellt und haben damit eine Bestätigung, ob diese Nachricht “verteilt” wurde. Wenn Sie die Einstellung auf “Nein” ändern, gehen Ihnen eigene Nachrichten nicht mehr über die Liste zu.
  • Benötigen Sie eine besondere Bestätigung, wenn Sie einen Beitrag abgesetzt haben?
    Wenn Sie hier “Ja” angeben, erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung, ob/dass Ihre Nachricht über die Liste verteilt wurde. Die Wahl dieser Einstellung ist nur sinnvoll, wenn Sie sich eigene Beiträge nicht über die Liste zustellen lassen (vgl. das vorstehend angesprochene Formularfeld).
  • Soll Ihre eMail-Adresse auf der Mitgliederliste angezeigt werden?
    Wenn Sie hier “Nein” wählen, wird Ihre eMail-Adresse nicht (mehr) auf der Mitgliederliste angezeigt.