Neuigkeiten

1956

Gründung des Arbeitskreises Egerländer Familienforscher (AEFF). Er übernahm 1960 das „Referat Familienforschung“ des Bundes der Egerländer Gmoin e.V.

1957

 Wiederbelebung der „Zentralstelle für sudetendeutsche Forschung“. Diese übernahm als „Forschungsstelle Sudetenland“ die Forschungen in den böhmisch-mährischen Ländern für die „Arbeitsgemeinschaft…

1939

Auflösung der Zentralstelle in Aussig. Die Sammlungen mussten nach dem Anschluss Böhmens an Deutschland der Arbeitsgemeinschaft für Sippenkunde in Reichenberg…

1926

Gründung der „Mittelstelle für Familienforschung“ in der Stadt Dux durch Prof. Dr. Franz Josef Umlauft, Gymnasialprofessor Ab 1928 „Zentralstelle für…

1963

Übernahme der „Zentralstelle für sudetendeutsche Familieforschung“ durch den neuen Leiter Franz E. Rößner und Umbenennung in „Sudetendeutsches Genealogisches Archiv“

Enquire now

[swpm_login_form]